CNC-Maschinenbediener (m/w/d)
CNC-Maschinenbediener (m/w/d)

Ihre Chance bei uns

CNC-Maschinenbediener (m/w/d)


Berufliche Fähigkeiten:

  • Idealerweise abgeschlossene Berufsausbildung in einem metallverarbeitenden Beruf, z.B. als Zerspanungsmechaniker/-in, Feinwerkmechaniker/-in, Werkzeugmacher/-in oder Industriemechaniker/-in.
  • Grundkenntnisse in der Bedienung von CNC-Maschinen.
  • Guter Umgang mit gängigen Messmitteln.
  • Sie arbeiten selbstständig, eigenverantwortlich und strukturiert.
  • Sie sind teamfähig, verantwortungsbewusst, zuverlässig und flexibel.
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit.


Aufgabenbeschreibung:

  • Ihre Hauptaufgabe besteht in der Bestückung und Bedienung unserer CNC-Drehmaschinen bzw. 3- oder 4-Achsen CNC-Bearbeitungszentren.
  • Sie überwachen dabei die laufenden Produktionsprozesse und prüfen Ihre Fertigungsteile nach Prüfplan oder Zeichnung.
  • Sie unterstützen bei der Wartung und Instandhaltung der CNC-Maschinen.
  • Bei Serien bedienen Sie gerne eine zweite Maschine, um bei der optimalen Fertigungsauslastung mitzuwirken.

Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit einer überdurchschnittlichen Vergütung und guten Entwicklungsmöglichkeiten in einem modernen Arbeitsumfeld. Permanente Weiterbildungsmöglichkeiten, Sozialleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Angebote zur betrieblichen Altersvorsorge sind für uns selbstverständlich.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per Mail unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an bewerbung(@)messner-gmbh.de.

Messner GmbH | Personalabteilung | Rudolf-Diesel-Str. 22 | 85521 Ottobrunn-Riemerling | Telefon +49 89 2440532-0 | www.messner-gmbh.de

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.